Beratungsformen

Beratung für Erwachsene – Beratungsformen 2

Teamentwicklung

In der modernen Arbeitswelt können viele Arbeiten nicht mehr isoliert betrachtet und erledigt werden. Deshalb organisieren Unternehmen, Organisationen und Institutionen immer häufiger die zu bewältigende Arbeit in Teams. Wo eine komplexe und herausfordernde Arbeit zu lösen ist, braucht es ein Team. Auch die Umkehrung gilt: Wenn ein Team funktionieren soll, braucht es (u.a.) eine akzeptierte Aufgabe. Damit ist auch gemeint: Nicht jede Aufgabe erfordert ein Team! Funktionierende Zusammenarbeit wird zum Schlüssel für den Erfolg. Gute Teamarbeit ist nicht einfach eine Gegebenheit, sondern sie muss von den Beteiligten gemeinsam erarbeitet werden. Dies bedingt, dass Abläufe sinnvoll geregelt, die Kompetenzen, auch an der Schnittstelle zur Vorgesetztenstelle, geklärt sind und der Umgang miteinander angenehm ist. Das Ziel ist es, die Arbeit des Teams wirkungsvoll zu organisieren und die Zusammenarbeit zur Zufriedenheit aller zu gestalten. Besonderes Augenmerk liegt dabei auf der Etablierung funktionsfähiger Leitungsstrukturen sowie dem Aufbau schneller und reibungsarmer Kommunikation gegen innen und aussen. Das Vorgehen ist erfahrungsorientiert. „Lernen durch Tun“ nimmt dabei einen wichtigen Stellenwert ein. Das Wirken der Beratungsperson zielt dabei immer auf „Hilfe zur Selbsthilfe“ ab. „Menschen sind in ihrer Arbeit nicht so sehr durch ihre Aufgabe gestresst als durch die Zusammenarbeit im Team.“ (Verfasser unbekannt)
 

Konfliktberatung

„Wenn Konflikte sich zu einem endlosen Streit hinziehen, so hat dies meist seinen Grund darin, dass diese Menschen niemals gelernt haben, mit den Augen des anderen zu sehen, mit den Ohren des anderen zu hören und mit dem Herz des anderen zu fühlen.“ (Unbekannt) Konflikte treten überall dort auf, wo Menschen miteinander in Kontakt sind. Sie können zwischen Einzelpersonen, Gruppen, Teams wie auch in und zwischen Organisationen entstehen. Meist werden Konflikte als unangenehm und bedrohlich empfunden. Konflikte bergen jedoch auch Chancen. Ein konstruktiver Umgang mit Konflikten verbessert nicht nur das Klima und die Effizienz der Zusammenarbeit, sondern bringt auch persönlichen Gewinn und mehr Zufriedenheit. Eine Konfliktberatung ist sinnvoll, wenn der Konflikt nicht oder nur schlecht in direkten Gesprächen gelöst werden kann oder sich der Konflikt in einer Sackgasse befindet. Das Ziel ist es, dass die Konfliktparteien eigenständig und eigenverantwortlich eine tragfähige Lösung für ihren Konflikt (Gewinner-Gewinner-Lösung) finden. Die Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit der Beteiligten soll erhöht werden.
  

Letzte Beiträge

  1. Kommentare deaktiviert für